Dr. Georg Matuszek

Dr. MA. J. Georg Matuszek, (Jahrgang 1946), Manager, Kybernetiker, Kommunikationsfachmann, Politologe.

Ein Leben zwischen Management und Sport ist auch von Philosophien geprägt. Damit sind nicht die gelebten Unternehmens-Philosophien oder Sport-Strategien gemeint – das Ganze sammelt sich in einer Gesamtphilosophie.  Philosophie gibt das Vertrauen, Sachlagen objektiv zu betrachten.

Dr. Georg Matuszek studierte an den Universitäten Innsbruck, Perugia, Salzburg Empirische Wissenschaften, Systemanalyse, Politische Wissenschaften, Internationale Beziehungen, Kommunikationswissenschaften, Sprachwissenschaften, Dolmetscher, Philosophie, postuniversitär an der Österr. Akademie für Führungskräfte und an verschiedenen Instituten: Marketing, Werbung, PR, CI, Innovations-Management. Diplomierter-Unternehmensberater.

Diversität war also immer schon Bestandteil der persönlichen Philosophie von Dr. Matuszek, auch auf dem Gebiet der Fremdsprachen. Das Interesse dafür macht sich nicht nur bezahlt, um den eigenen Horizont zu erweitern. Die langen Jahre gelebter Überzeugung, dass man mit der Weltsprache Englisch allein nicht in die Blutbahnen der internationalen Gesprächspartner eindringt, wird heutzutage vom Trend in den neuen Generationen bestätigt.

Die Berufslaufbahn von Dr. G. Matuszek reicht vom Management in multinationalen Konzernen bis zum Management-Contracting bei mittelständischen Unternehmen. Vorstand und Verwaltungsratspräsident von Unternehmen in Deutschland, Schweiz. Aus der Reifung in den zahlreichen Positionen ergab sich der Übergang in die Selbständigkeit mit dem Schwerpunkt Consulting und Coaching. Zur Gründung eines Zertifizierungs-Unternehmens gab die Kompetenz in den empirischen Wissenschaften die solide Basis für das Evaluierungsgeschäft.

Irgendwie gehört es auch zur Lebensbewältigung, sich nicht ausschließlich mit einer einzigen Aufgabe zu beschäftigen. So ist die Parallellaufbahn von Georg Matuszek als Leistungssportler zu erklären. Der Kampfsport Taekwondo gehört zu seinem persönlichen Lifestyle. Er beließ es nicht bei den über hundert gewonnenen Medaillen und Pokalen – übrigens auch in unterschiedlichen Sportarten -, er beteiligte sich am Aufbau einer High-Tech-Kooperation für Leistungs-Diagnostik und -Optimierung in Sport und Business. Die anstehenden Programme sind auf diesen Nutzen von gut organisiertem Lifestyle ausgerichtet.

Das Bild rundet sich ab und präsentiert Dr. G. Matuszek als Seminarleiter an diversen Universitäten und Business-Schulen und zuletzt auch als Buchautor. Nun stellt er sich der „brain-in-action-Academy“ als Dozent zur Verfügung. Mit Enthusiasmus und Neugier positioniert er das dafür entwickelte MSS-ID Programm. (Management & Sport Self-Identity und Management & Services System-Identity). Es ist für die entsprechenden Zielgruppen gedacht, ist aber generell allen Teilnehmern der Zivilgesellschaft zugänglich, die am Sport, am Management oder an der Politik interessiert sind.